NBV 2019


Bezirk Hannover

Die NBV-Strukturreform ist Thema einer erweiterten Vorstandssitzung des Badmintonbezirks Hannover, die am 22.02.2019 in Isernhagen stattfindet. Dieses Treffen dient auch der Vorbereitung der Jahreshauptversammlung des Bezirks am 8. März in Langenhagen. An beiden Veranstaltungen wird unser Kreisfachverband vertreten sein.


Satzungsentwurf und Finanzierungsplan

Per Mail vom 10.01.2019 hat uns der NBV den Entwurf einer neuen Satzung sowie einen Vorschlag für die zukünftige Finanzumlage übersandt. Der Vorstand unseres Kreisfachverbandes hat sich in seiner Sitzung am 01.02.2019 ausführlich mit diesem Thema beschäftigt. Da wir in beiden Entwürfen grobe Fehler und Unstimmigkeiten entdeckt haben, werden diese an dieser Stelle nicht veröffentlicht. Vielmehr haben wir uns gemeinsam mit dem Kreisfachverband Hildesheim darauf verständigt, in einem gemeinsamen Schreiben Stellung gegenüber dem NBV zu beziehen. Das Schreiben befindet sich zurzeit in Abstimmung mit allen Vereinsvertretern und Vorstandsmitgliedern.


Bildung von Regionen

Per Mail vom 20.10.2018 hatte der NBV bei uns nach den Ergebnissen unserer Beratung zur geplanten Organisationsstruktur angefragt. Darauf haben wir in einem Schreiben vom 18.11.2018 mitgeteilt, dass wir die geplante Strukturreform weiterhin kritisch sehen. Sollte es allerdings zwangsweise zur Bildung von Regionen kommen, würden wir eine gemeinsame Region der beiden jetzigen Kreisfachverbände Hildesheim und Holzminden bevorzugen. Das Schreiben ist hier abrufbar. Der NBV hat diesen Ansatz kommentarlos in den Satzungsentwurf (s.o.) übernommen.


Infoveranstaltung am 29. Juni 2018 in Alfeld (Leine)

Am 29. Juni 2018  trafen sich die Vorstandsmitglieder und Vereinsvertreter der Badmintonkreisfachverbände Hildesheim und Holzminden in Alfeld (Leine) im“Hotel am Schlehberg“, um von Uwe Gredner als Vorsitzender und Markus Bennewitz als Ehrenamtsmanager des Niedersächsischen Badmintonverbandes (NBV) Informationen zur geplanten Strukturreform „NBV 2019“ zu erhalten.

Im Wesentlichen ging es um die in den vom NBV eingesetzten Unterarbeitskreisen A („Die neue Organisationsstruktur“) und B („Regionsübergreifender Spielbetrieb“) entwickelten Ideen und deren Auswirkungen für die Kreisfachverbände bzw. die aktiven Sportler/-innen in den Vereinen.

Alle Vereinsvertreter sind informiert und stehen für weitere Auskünfte zur Verfügung. Fragen können auch gerne an den Vorsitzenden des Kreisfachverbandes Holzminden, Stephan Willudda, gerichtet werden. Zu den Kontaktdaten geht es hier.

KFVe HI/HOL am 29.06.2018

Arbeitstagung Sportwarte am 11.02.2018