News

Corona-Virus:
Aufgrund der aktuellen Gefährdungslage kann es beim Trainings- und Wettkampfbetrieb derzeit zu Einschränkungen kommen. Bitte beachten Sie aktuelle Hinweise!



Start in die Punktspielsaison 2021/2022


Am kommenden Samstag beginnt die Punktspielsaison im Niedersächsischen Badmintonverband. Nachdem die Saison 2020/2021 coronabedingt ausgefallen war und auch in diesem Jahr erst seit kurz vor den Sommerferien wieder trainiert werden konnte, freuen sich alle Aktiven auf das Wiedersehen nach langer Zeit. Wie es um die körperliche Fitness und die technischen Fähigkeiten steht, bleibt abzuwarten. Die Punktspiele beginnen grundsätzlich samstags um 15.00 Uhr und sonntags um 10.00 Uhr. Aufgrund der anhaltenden Pandemielage gelten für die jeweiligen Spieltage Hygienekonzepte, die der ausrichtende Verein aufstellt und überwacht. „Die Ausrichtung des ersten Spieltages ist für alle eine große Herausforderung“, betont Kreisfachverbandsvorsitzender Stephan Willudda. „Die Vereine haben bei der Umsetzung des Hygienekonzepts noch keine Erfahrung und sind das Versuchskaninchen für den weiteren Saisonverlauf“.
Die einzelnen Spieltermine mit Ergebnissen und Tabellenstände finden Sie hier.



Seit 1. September gilt die 3-G-Regel


Der Landkreis Holzminden hat am 30.08.2021 per Allgemeinverfügung die Feststellung getroffen, dass die 7-Tage-Inzidenz den Wert von 50 überschreitet. Damit sind ab dem 01.09.2021 die Schutzmaßnahmen der Niedersächsischen Corona-Verordnung für eine Überschreitung der 7-Tage-Inzidenz von 50 gemäß § 8 anzuwenden.

Für den Sport in Hallen bedeutet das, dass daran nur teilnehmen darf, wer geimpft ist, als genesen gilt oder einen negativen Corona-Test vorweisen kann, der nicht äter als 24 Stunden ist.



Punktspieltermine stehen fest


Die Termine für die Punktspielsaison 2021/2022 findest Du hier.



Vereine nehmen Training wieder auf


Dank niedriger Inzidenzen konnten in den vergangenen Wochen mehrere Vereine im Kreisfachverband Holzminden das Badmintontraining wieder aufnehmen. In einigen Vereinen wird auch während der Sommerferien trainiert, so z.B. beim Tuspo Grünenplan und beim TV 87 Stadtoldendorf. Einzelheiten können bei den Ansprechpartnern der Vereine erfragt werden. Die Ansprechpartner findest Du hier.

Begonnen hat inzwischen auch die Planung für die Punktspielsaison 2021/2022. Am 30. Juni war Meldeschluss für die Mannschaften auf Kreis- und Bezirksebene. Es bleibt zu hoffen, dass der Pandemieverlauf es zulässt, im Herbst nach langer Pause wieder mit dem Wettkampfbetrieb zu beginnen.



Neue Staffelleiter kommen aus dem KFV Holzminden


Als Nachfolger für Sebastian Faitz (Delligser SC) und Stephan Willudda (Tuspo Grünenplan) übernehmen ab der kommenden Saison Andreas Heymann (Tuspo Grünenplan) und Patrick Dehne (TV 87 Stadtoldendorf) die Staffelleitungen der 1. Kreisklasse bzw. Kreisliga des Badmintonkreises Hildesheim/Holzminden. Die Staffelleiter kümmern sich unter anderem um die Aufstellung der Spielpläne, die Kontrolle der Spielergebnisse und ggf. um die Ahndung von Regelverstößen. Nachdem die Punktspielsaison 2020/2021 coronabedingt komplett ausgefallen war, bleibt abzuwarten, ob die neue Saison wie üblich im September beginnen kann. „Entscheidend ist, wann die Vereine wieder trainieren und sich auf einen Spielbetrieb vorbereiten können“, äußert sich Kreisvorsitzender Stephan Willudda. Er selbst hatte in der Saison 2015/2016 zunächst die Staffelleitung der 1. Kreisklasse und ab 2019 die Leitung der Kreisliga übernommen. „Ich freue mich sehr, dass mit Andreas Heymann ein erfahrener Mann und mit Patrick Dehne ein engagierter Nachwuchssportler die Verantwortung übernehmen“, lobt Willudda die beiden Nachfolger.



Kreisfachverband tagt online


Premiere im Badmintonkreisfachverband: Am 30. April fand die Jahreshauptversammlung erstmals in Form einer Videokonferenz statt. Vorsitzender Stephan Willudda hatte alle sieben Vereine sowie die Vorstandsmitglieder dazu eingeladen. Da das sportliche Geschehen derzeit aufgrund der Coronapandemie ruht, fielen die Berichte der einzelnen Vorstandsmitglieder kurz aus. Sowohl die Punktspielsaison bei den Erwachsenen als auch alle Turniere und der Pokalwettbewerb bei den Erwachsenen und Jugendlichen fielen in der Saison 2020/2021 der Pandemie zum Opfer. Daher konnten auch die sonst üblichen Planungen für das laufende Jahr zum derzeitigen Zeitpunkt noch nicht durchgeführt werden. Es bleibt abzuwarten, bis die Badmintonspielerinnen und -spieler zunächst einmal wieder in die Hallen zum Trainieren kommen können, bevor eventuell nach den Sommerferien wieder an einen Wettkampfbetrieb zu denken ist. Kassenwart Ulli Koch (TV Bodenwerder) konnte in seinem Kassenbericht nur wenige Buchungen vorweisen. Ihm wurde eine ordnungsgemäße Kassenführung bescheinigt und Entlastung erteilt. Nach dem Ausscheiden von Pressewart Sebastian Schulz (TV Bodenwerder) erhielt Patrick Dehne (TV 87 Stadtoldendorf) das Vertrauen der Anwesenden. Er wird zunächst kommissarisch bis zur nächsten regulären Wahl im Jahr 2022 das Amt übernehmen. Um die Neugestaltung der Homepage des Verbandes kümmert sich zunächst Stephan Willudda. Oberstes Ziel aller Vereine ist, möglichst wenig Mitglieder zu verlieren, um in der Saison 2021/2022, die planmäßig im September beginnt, wieder ausreichend Mannschaften melden zu können. Weitere Informationen zur Sportart Badminton gibt es unter www.nbv-online.de oder www.badminton-kfv-hol.de sowie in den Vereinen Delligser SC, Tuspo Grünenplan, TV Bodenwerder, TV 87 Stadtoldendorf, MTSV Eschershausen, GSV Holzminden sowie dem MTV Boffzen.